Newsletter 2020

Mai

Abgesagt sind weiterhin alle Gruppenveranstaltungen (auch nicht mit Mundschutz und 2m Abstand!) Dazu zählen Vorträge, Rundgänge und Stammtische, z.B.

Geplanter Geschichts-Stammtisch im UERIGE am Mi.6.Mai mit Dieter Jaeger
"Gartenstadt Düsseldorf - auf ins Grüne" Thema kann im Archiv nachgelesen werden...
www.geschichtswerkstatt-duesseldorf.de/archiv/jaeger-gartenstadt.pdf
 
So ist eine Verknüpfung mit eigenen Erlebnissen möglich und wir freuen uns schon jetzt auf die anregende Diskussion beim nächsten echten Stammtisch.

Ausgefallenen ist auch der VHS-Rundgang von Frank Leuwer am Di.5.Mai
"125 Jahre Oberkasseler Brücke - Verbindung zweier Stadtseiten"
zum Einlesen empfehlen wir... http://de.wikipedia.org/wiki/Oberkasseler_Brücke

Ebenfalls storniert "Die Düssel Stadtrundfahrt" mit Manfred Hebenstreit (26 km)
geplant am 17.Mai mit der VHS ab Burgplatz
Die nördliche Düssel bis Spaltwerk Gerresheim und an der südlichen Düssel zurück zum Rhein (eine ähnliche Tour der Geschichtswerkstadt zum Allein fahren s.u.)

Erlaubt (und gesundheitsfördernd) sind jedoch individuelle Rundgänge und Radtouren (möglichst allein, Menschen-Massen vermeiden und immer schön Abstand halten!)

„Viele Steine, müde Beine, Tränen keine, Heinrich Heine“ mit Bruno Reble (22 km)
Start am Geburtshaus Bolker-53 über 12 Stationen bis Totenmaske am Schwanenmarkt
Erläuterungen im Archiv der Geschichtswerkstatt als PDF-Datei (326 kb) ...
www.geschichtswerkstatt-duesseldorf.de/archiv/HeinesD-radtour.pdf

"Die Drei-Spaltigkeits-Tour" mit Bruno Reble (28 km)
vorbei an 3-Düssel-Spaltwerken enddecken wir Denkwürdigkeiten aus Geschichte, Natur, Kunst und Kultur, Streckenverlauf im Portal www.gps-tour.info/de/touren/detail.80819.html

Diese und weitere Touren zum Nachmachen sind dokumentiert in unserem Angebot www.geschichtswerkstatt-duesseldorf.de/angebot/radtour.html

Was haltet ihr von diesem Verzeichnis? Gibt es zusätzliche Vorschläge? Rückkoppelung immer gern!

Auch virtuelle Rundgänge sind möglich, z.B. die aktuelle Ausstellung im Heinrich-Heine-Institut
Inspiration durch 3-D-Rundgang https://my.matterport.com/show/?m=61B7fRED5iu?ts=3Rundgänge

Mit anklicken können wir jederzeit den Vogelflug anhalten und Details einblenden. Dadurch werden reale Besichtigungen nicht ersetzt, aber man kann sich etwas Appetit holen und auf bessere Zeiten hoffen.

Gleiches gilt für imaginäre Runden im Filmmuseum auf der Schulstraße
https://my.matterport.com/show/?m=GyXX1YAY4Sk?ts=3  ... sehr inspirativ!
Zum Abschluss noch ein Digestiv der Marke "Jaeger-Meister" passend zum Wonnemonat Mai
"Nackte Bilder in Zeiten der Prüderie" www.geschichtswerkstatt-duesseldorf.blogspot.com

Wohl bekomm's, auf die Gesundheit, a la santé!

April

im April zu Haus und trocken, lässt die Viren stocken. Deshalb müssen wir uns in Zeiten wie diesen etwas zurückhalten mit Gruppen-Aktivitäten wie Versammlungen, Stammtische und Rundgänge.

Alternativ bietet es sich an, mal wieder zu einem guten Buch zu greifen: z.B. "Düsseldorf. 55 Highlights aus der Geschichte"
Thomas Bernhardt präsentiert Menschen, Orte und Ereignisse, die unsere Stadt nachhaltig prägten und bis heute nachwirken. Und - wie es sich für einen Gründer der Geschichtswerkstatt gehört - nicht nur aus Sicht der Fürsten, Kaiser und Industriebarone, sondern auch mit viel Sympathie für die kleinen Leute, die durch ihre Arbeit erst die Grundlagen schaffen, dass die vornehme Gesellschaft ihre Pracht entfalten kann.
Weitere Infos bei RP online
Sutton-Verlag 19,99 € (versandkostenfrei) Bestellung bei verlagshaus24.de/duesseldorf.-55-highlights-aus-der-geschichte

Geschichts-Stammtisch im UERIGE  - unterbleibt bis auf weiteres -
als Thema war geplant: "Der Salzmannbau - Symbol eines Umbruchs"
Zwar wäre ein virtueller Stammtisch von Bildschirm zu Bildschirm möglich,
(wenn das nötige Equipment bereit stünde, z.B. www.skype.com)
aber ohne Altstadt-Atmosphäre leider etwas fad.
Deshalb wurde das nächste Stammtisch-Thema von Dieter Jaeger ins /archiv/  gestellt: zum Download hier klicken
geschichtswerkstatt-duesseldorf.de/archiv/jaeger-salzmann.pdf
Ebenfalls interessant die Glosse aus 2014 ...
/der-salzmann-bau-denkmal-oder-kompromiss.html
 
So kann man sich schon vorab in die Thematik hineinlesen und wenn das UERIGE wieder geöffnet hat, muss Dieter nicht mehr so viel reden, sondern die Gäste können mit eigenen Erlebnissen die Stimmung befeuern.

Das gilt sinngemäß auch für andere (abgesagte) Veranstaltungen:
Der Unterzeichner würde gern geführte Fahrradtouren anbieten, z.B. Mitte April "Auf den Spuren der Befreiung" zur Erinnerung an die dramatischen Ereignisse vor 75 Jahren, als Düsseldorf vom Faschismus befreit wurde. Die Route ist mit Kommentaren versehen und kann hier individuell nachgefahren werden... archiv/weg-der-befreiung.pdf

Frank Leuwer wollte am 29.April für die VHS einen Vortrag anbieten und dabei in die Geschichte eintauchen: 435 Jahre Oper in Düsseldorf
von Jan Wellem über Josef Derossi bis zum Architektenstreit beim Nachkriegsumbau
im Zusammenspiel zwischen Literatur, Musik und Malerei und mit einem Ausblick auf das, was uns die Zukunft bringen könnte; zum Einlesen:
2019/03/oper-du-bist-mein-augenstern.html

Zu guter Letzt: Wer als Trost noch einen Digestiv benötigt, hier kommt die neueste Glosse von Dieter Jaeger
geschichtswerkstatt-duesseldorf.blogspot.com
Es geht um die Pänz von der Lambertus-Schule (alias "Klompe-Gymnasium")

März

Mi. 04.03.2020 - 10 bis 12 Uhr
Geschichts-Stammtisch im UERIGE, Bergerstr.1, D-Altstadt
Thema: RATH "vorm Walde", Geschichte der Eisenbahn in D-Nord,
Mannesmann, Rheinmetall und etwas Geografie vom Aaper Wald
Moderation: Dieter Jaeger, Eintritt frei

Do. 19.03.2020 ab 20 Uhr  - abgesagt -
März 1920 - Vom Kapp Putsch zur Roten Ruhrarmee
Ein lebendiger Exkurs in einen spannenden Teil deutscher Geschichte:
Wie gelang es, durch gemeinsame Aktion einen Militärputsch zu beenden.
Information und Diskussion mit dem Historiker Dr. Artur Aschmoneit.
Veranstalter: zakk – Zentrum für Aktion, Kultur und Kommunikation, Fichtenstraße 40, 40233 Df, Eintritt frei

Sa. 21.03.2020 ab 10 Uhr  - abgesagt -
Radtour von D-Unterbilk nach KR-Linn mit Rolf Dahlmann, eingeladen sind Menschen, die Rad und Kultur lieben. Mit etwas Proviant, Regenschutz und guter Laune geht`s los.
Treffpunkt: Ev. Friedenskirche, Florastr. 55b
In Krefeld-Linn besuchen wir das Textilmuseum und die Burg Linn (Eintritt und Führung ins Textilmuseum 7,50 €) Auf dem Weg Einkehr in ein Café
Anmeldung bei Karin Martini, Tel: 6000 1515, nachbarschaft@friedenskirche.eu

Mi. 25.03.2020 ab 19:30 Uhr   - abgesagt -
jeden letzten Mittwoch im Monat das beliebte DÜSSELDORF QUIZ (Stammtisch mit Ratespiel)
Ort: McLaughlins Irish Pub (Kurze Str.11, Altstadt)
Der Eintritt ist frei! Bei Interesse bitte melden, um ein starkes Team der Geschichtswerkstatt ins Rennen zu schicken. Viel Spaß! Have fun!
Sebastian und Carsten von "Düsseldorf Lebt"

Do. 26.03.2020 ab 18 Uhr  - abgesagt -
Jahreshauptversammlung der Geschichtswerkstatt
im Cafe Grenzenlos, Kronprinzenstraße 113, 40217 Düsseldorf

und als Digestif eine neue Glosse von Dieter Jaeger:
PIER ONE - Bon amüsemang!
www.geschichtswerkstatt-duesseldorf.blogspot.com

Februar

Mi. 05.02.2020 - 10 bis 12 Uhr
Geschichts-Stammtisch im UERIGE, Bergerstr.1, D-Altstadt,
„Lierenfeld – Über 600 Jahre Geschichte"
Mit der Eisenbahn schlüpfte das Küken aus dem Ei
Moderation: Dieter Jaeger und Frank Leuwer

Do.6.2.2020 ab 18:15 Uhr
erneute öffentliche Führung über "Gerresheimer Glanz-Bilder"
durch die “Macherin” Barbara Schmitz: sehr informativ, spannend und unterhaltsam.
Man kann die Ausstellung jederzeit besichtigen und mit einer Einkehr verbinden im angeschlossenen Cafe Heye am Apostelplatz in Gerresheim. Schöne Atmosphäre, leckere Torten, guter Kaffee und bestens erreichbar. Denn die 709 hält fast vor der Haustür.

Di. 11.02.2020 - 18 bis 20 Uhr
Ehre, wem Ehre gebührt? Erinnerung, Geschichtsbilder und die Friedrichstadt
Vortrag von Christoph Laugs (Universität Trier) und
Robert Kieselbach (Neumann & Kamp Historische Projekte)
im Rahmen der Geschichtswerkstatt Düsseldorf
Ort: Stadtmuseum, Ibach-Saal, Berger Allee 2, 40213 Df
Warum haben Straßen Namen? Wen wählt man als Namenspaten? Und welche Rolle spielen diese Namen und ihre Entstehung für eine Stadt? Diese Fragen untersuchen die Historiker Laugs & Kieselbach in ihrem Vortrag am Beispiel der Düsseldorfer Friedrichstadt.
Bericht von der Veranstaltung im Stadtmuseum zum Lesen hier klicken...
www.geschichtswerkstatt-duesseldorf.de/archiv/stadtmuseum-ehre-wem-ehre-gebuert.html


Mi. 26.02.2020 (Aschermittwoch) 10 bis 13 Uhr
Et iss ma widder soweit: Hoppeditz, "unse leeve Jong" wird nach altem Ritual beerdigt.
Stadtmuseum, Berger Allee 2, 40213 Düsseldorf (Trauerbeitrag 7,- €, angemessene Kleidung erbeten)
ab 10:11 Uhr werden erste Gäste erwartet
ab 11:11 Uhr Defilee mit Trauermusik, Trost bei Bier und Schnaps
ab 12:11 Trauergeleit in den Garten des Stadtmuseums, Verbrennungszeremonie und Trauerreden
anschließend Leichenschmaus im "Café EY"

Mi. 26.02.2020 (Aschermittwoch) ab 19:30 Uhr
jeden letzten Mittwoch im Monat das beliebte DÜSSELDORF QUIZ (Stammtisch mit Ratespiel)
Ort: McLaughlins Irish Pub (Kurze Str.11, Altstadt)
Der Eintritt ist frei! Wer alleine oder zu zweit zum Düsseldorfer Quiz kommt, wird gerne unterstützt, eine passende Tischrunde zu finden.
Viel Spaß! Have fun! Sebastian und Carsten von "Düsseldorf Lebt"

Abschließend als Digestif ein Bitter-Likör von Dieter Jaeger über das Kinosterben in Düsseldorf: "McDonalds und die Sünde in der Graf Adolf Straße"
s. geschichtswerkstatt-duesseldorf.blogspot.com/
 Bon amüsemang!

Berichte von befreundeten Vereinen: "Der Golzheimer Friedhof soll leben" s.Protokoll
geschichtswerkstatt-duesseldorf.de/archiv/JHV-Golzheimer-Friedhof.pdf

Kranzniederlegung: 75.Jahrestag Befreiung KZ-Auschwitz am ehemaligen Derendorfer Güterbahnhof
geschichtswerkstatt-duesseldorf.de/archiv/Gedenkveranstaltung-KZ-Auschwitz.pdf

Nachruf: Wir gedenken unserem langjährigen Mitglied Horst Grabe, der am 19.Dezember 2019 verstarb , kurz vor seinem 93.Geburtstag. Bis zuletzt hat Horst am Wirken der Geschichtswerkstadt aktiv teilgenommen, obwohl seine Hörkraft stark eingeschränkt war.

Januar

Mo. 06.01.2020 ab 15 Uhr
Geführte Tour von Barbara Schmitz durch die Foto-Ausstellung "Gerresheimer Glanz-Bilder"  (Beschreibung s. 20.01.2020

Mi. 08.01.2020 ab 10 Uhr
Neujahrsempfang der Geschichtswerkstatt im UERIGE, Bergerstr.1, D-Altstadt
mit Vorschau und ein paar "Appetit-Häppchen" auf das neue Jahr

Mi. 15.01.2020 ab 10 Uhr
Geschichts-Matinee mit Dieter Jaeger im UERIGE, Bergerstr.1, D-Altstadt
Straßen spiegeln ihre Zeit. Straßengeschichte von Düsseldorf

Mi. 15.01.2020 - 19:00 bis 20:15 Uhr
Deutschland. Ein Wintermärchen — nach Heinrich Heine — Ein transkultureller Roadtrip
Veranstalter: Düsseldorfer Schauspielhaus - Bürgerbühne - Junges Schauspiel www.dhaus.de
Ort: Münsterstraße 446; Karten: 12€ (ermäßigt 7€)

Mo. 20.01.2020 ab 18 Uhr
Monatsversammlung des SGV (Sauerländischer Gebirgsverein)
Gaststätte "Fuchs im Hoffmann", Bilker Allee Ecke Benzenbergstraße
Manfred Hebenstreit von der Geschichtswerkstatt stellt den Dichter Hans Müller-Schlösser vor, der bekannt wurde durch seinen Schneider Wibbel, mit Bildern, Lesungen und lustige Schnurren.

Mo. 20.01.2020 ab 18:30 Uhr
Finissage der Ausstellung "Gerresheimer Glanz-Bilder"
www.barbara-schmitz.de/design-macht-kunst/gerresheimer-glanz-bilder-2019-ausstellung-im-cafe-frau-heye.html
Die 52 Bilder von Barbera Schmitz visualisieren die spannende kulturelle und industriegeschichtliche Entwicklung und inszenieren Historie & Gegenwart zu einer Hommage an Gerresheim.
Ort: Café Frau Heye im Ferdinand-Heye-Haus, Diakonie Düsseldorf, Apostelplatz 1, 40625 Düsseldorf
Das Café ist gut erreichbar (mit der U73 bis Haltestelle Von-Gahlen-Straße).
Es gibt eine leckere Kuchen-Bar und die Räumlichkeiten sind lichtdurchflutet und kommunikativ. Die Fotos sind richtig gut und erklären geschichtliche Zusammenhänge.

Mo. 27.01.2020 ab 16 Uhr
Kranzniederlegung am Holocaust-Mahnmal in Derendorf
durch Oberbürgermeister Thomas Geisel gemeinsam mit unserer Jüdischen Gemeinde
Ort: Marc-Chagall-Straße / Ecke Toulouser Allee
Eine besondere Ehre wird die Anwesenheit des Überlebenden Gary (Günter) Wolff sein, der 1928 in Düsseldorf geboren wurde. Im Alter von 13 Jahren wurde Günter mit seinen Eltern vom Güterbahnhof Derendorf aus nach Lodz/Litzmannstadt deportiert.
Er überlebte das dortige Ghetto, das Vernichtungslager Auschwitz sowie mehrere weitere Lager, bis er 1945 befreit wurde. Seine Eltern überlebten die Shoa nicht. Er reist aus Los Angeles/USA mit seinen beiden Enkelkindern an und wird einige Tage in Düsseldorf verbringen.

Mi. 29.01.2020 ab 19:30 Uhr (wie jeden letzten Mittwoch im Monat)
das beliebte DÜSSELDORF QUIZ (Stammtisch mit Ratespiel)
in der gemütlichen Atmosphäre des McLaughlins Irish Pub (Kurze Str.11, D-Altstadt)
Wer alleine oder zu zweit zum Düsseldorfer Quiz kommt, wird gerne unterstützt, eine passende Tischrunde zu finden.
Viel Spaß! Have fun! Sebastian und Carsten von "Düsseldorf Lebt"

Do. 30.01.2020 ab 19:00 Uhr
Vernissage der Ausstellung "Antlitz der Stadt"
175 Jahre Fotogeschichte im Stadtmuseum
Berger Allee 2, 40213 Düsseldorf www.duesseldorf.de/stadtmuseum
Diese Ausstellung zeigt in über zweihundert Fotografien und Videos Menschen in den Straßen, grandiose Architektur und ihre Ruinen, großbürgerliche Wohnkultur und das Leben der sogenannten Kleinen Leute und nicht zuletzt die kulturelle Vielfalt in der Stadt durch Menschen aus aller Welt.
Zur Eröffnung am 30.JAN lädt das Stadtmuseum herzlich ein.