Newsletter Geschichtswerkstatt 2021

Januar

Der Corona-Jahrgang 2020 hatte es in sich und brachte unser Vereinsleben fast zum Erliegen.
Trotzdem haben wir uns - so gut es ging - behauptet und neue Konzepte entwickelt, z.B. beim Geburtstag von Heinrich Heine am 13.DEZ mit Online Aktiviäten bei youTube zusammen mit unserem Partner "Düsseldorf lebt". Zu nennen wäre ein Stadt-Quiz, eine Rallye und virtuelle Heine-Lesungen;
im Netz abrufbar unter www.youtube.com/channel/  
Verbesserungen sind noch möglich!

Wie geht es nun weiter?

Nehmen wir als Beispiel Bert Gerresheim, ein Düsseldorfer Urgestein, Bildhauer und Grafiker.
Am 8.OKT 2020 sollte er an seinem 85. Geburtstag durch ein buntes Programm geehrt werden. Doch die geplanten Feierlichkeiten mussten leider umdisponiert werden.
Trotzdem hat uns der Meister eine Bleiftstiftskizze hinter- lassen (s.Abb.)
Welche Botschaft könnte damit verbunden sein?
Ein Schelm im Narrengewand (vielleicht der Hoppeditz) zeigt uns im Narrenspiegel das Jahr 2021; alles ein wenig diffus und orakelhaft.
Die drei Zipfel seiner Narrenkappe verkörpern die rheinische Trinität von Tod, Kasper und Bergischer Löwe, die unsereins zum Hinterfragen unserer Rolle im Lebensspiel verleiten soll.
An seiner Seite hockt die weise Eule als einsatzbereite Assistentin. In der Rechten hält Hoppeditz die Pritsche zum Verteilen von Kopfschlägen, damit das Denken angeregt werde. Schaun wir mal, ob wir mehr wissen nach seiner Beerdigung am Aschermittwoch 17.FEB?
Auf jeden Fall werden der Fisch und seine Beigaben in diesem Jahr etwas trockener ausfallen.

Das Wichtigste zum Schluss: bleibt gesund und munter!   Wir wünschen euch trotz aller Beschränkungen schöne Tage und ein erfolgreiches 2021.